Ich stehe in der Regel nur frei…

… weil mir Stellplätze nicht gefallen.. zu viele Leute, zu eng, zu voll… In der Natur ist es schöner, und wenn das nicht geht, findet sich immer ein anderes Plätzchen.

Als Beispiel direkt in meiner Umgebung. Stellplatz an der Hochbrücke und gepflasterter Fläche. Auf der anderen Seite mit Grün und ansonsten der ziemlich gleiche Blick. Nur eben frei.

Besagter Stellplatz, sehr beliebt und er hat ja durchaus seine Berechtigung, wenn man es so mag:

Auf der anderen Seite des Kanals stehe ich ganz allein, mit der Möglichkeit, direkt am Kanal mit dem Hund spazieren zu gehen.

Freistehen ist so einfach..

Freistehen ist so einfach..

Mit diesem Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal.

Freistehen kann so einfach sein.

Pe

Wenn ich nicht gerade mit meiner Briardhündin Hedda reise, dann arbeite ich in meinem eigenen Unternehmen Namensschilder Systeme Siedenburg (http://www.namensschilder24.de). Wir fertigen Namensschilder für Kunden in ganz Europa. In meiner Freizeit außerhalb der Arbeit beschäftige ich mich mit alten Computern der 70er, 80er und 90er Jahre, sowie den Spielkonsolen aus dieser Zeit. Ansonsten spiele ich noch gerne auf meinem Yamaha Genos Keybord, versuche mit an der Mundharmonika und am Theremin. Musik ist mir sehr wichtig, sie gibt mir einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag, und sogar auf Reisen muss es manchmal mit, dann aber nicht das große Genos, sondern ein kleines USB Keyboard, dass dann am Mac (genauer ein Hackintosh) genutzt wird und mit Logic Pro X zusammenarbeitet. Desweiteren unterwegs gerne mal, wenn das Wetter schlecht ist, eine Runde Zocken auf der Nintendo Switch oder am Laptop. Oder was lesen, in der Regel Magazine wie P.M, Nat Geo oder ähnliches.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.